IPM - Institut für Präventive Medizin IPM - Institut für Präventive Medizin IPM - Institut für Präventive Medizin

 

 

Bluthochdruck und Bluthochdruckschulung, Herzerkrankungen, Nierenerkrankungen, Diabetes mellitus

sind die Themen des Instituts für Präventive Medizin

Ziel ist es,

  • durch frühzeitige Diagnose und Behandlung
  • Folgeschäden zu mildern oder zu vermeiden

Das IPM will 

  • Vermittler (Schnittstelle) sein zwischen Universität, Klinik, Praxis und Patienten
  • neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und Erfahrungen aus den Bereichen Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Nierenerkrankungen und Diabetes mellitus weitergeben und dazu beizutragen, dass diese in die Praxis umgesetzt werden.

Entwickelt werden Präventionskonzepte für 

  • Patienten
  • Ärzte                                                                   
  • Krankenhäuser und
  • Kostenträger des Gesundheitswesens

 

 

Aktuelles:

Stand 06.2014
Vortrag: Aktuelles zu Bluthochdruck und Schlaganfall                 

Prof. Erbguth informiert auf Einladung der Selbsthilfegruppe Hypertonie über neue Erkenntnisse zu Bluthochdruck und Schlaganfall

Er ist nicht nur der Chefarzt der Neurologischen Klinik am Nürnberger Klinikum, sondern auch Mitglied in vielen Arbeitsgemeinschaften, Kommissionen und Beratungsgremien: Professor Dr. Frank Erbguth ist stets bestens informiert über die neuesten Forschungsergebnisse und Therapiemöglichkeiten bei Schlaganfall,  der sehr häufig mit einem zu hohen Blutdruck  einhergeht.

Allein in Nürnberg leben etwa 5000 Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben. Jedes Jahr müssen etwa 1500 Nürnberger mit einem Schlaganfall rechnen, davon stirbt ein Drittel innerhalb eines Jahres. Damit ist der Schlaganfall mit 15 Prozent aller Todesfälle die dritthäufigste Todesursache. 

Meist treten die Anzeichen eines Schlaganfalls wie halbseitige Lähmungen, Gefühlsstörungen und Sprachstörungen plötzlich auf.  Auch wenn diese Beschwerden manchmal schnell wieder verschwinden, müssen sie trotzdem als Vorboten eines schweren bleibenden Schlaganfalls ernstgenommen und ärztlich behandelt werden.

Der Bluthochdruck ist der wichtigste Risikofaktor für einen Schlaganfall. Bleibt der Bluthochdruck längere Zeit unbehandelt, steigt das Schlaganfallrisiko bis zu achtfach an.

Prof. Erbguth informiert über neue und bewährte Vorsorgemaßnahmen gegen Schlaganfall  und klärt auf, was zu tun ist, wenn man einen Schlaganfall erlitten hat.

Der Vortrag findet statt am Dienstag, 01. Juli 2014, im Klinikum Nürnberg Süd, Breslauer Str. 201. Beginn ist um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das Institut für Präventive Medizin unterstützt die Arbeit der Selbsthilfegruppe Hypertonie. Die Selbsthilfegruppe leistet einen wichtigen Beitrag zur Prävention bluthochdruckbedingter Folgeerkrankungen

 

Zertifizierungsseminar  

Modulare Bluthochdruckschulung IPM® für Arzt und Arzthelferin

Das nächste Zertifizierungsseminar findet am 29.11.2014 statt.

Bitte füllen Sie bei Interesse das Formular aus und faxen Sie es uns zu. Oder schicken Sie uns eine eMail (siehe Kontakt).

Weitere Informationen unter Modulare Bluthochdruckschulung IPM ®  

 

DMP-Verträge in Hessen: Modulare Bluthochdruckschulung IPM®

Die KV Hessen nahm die Modulare Bluthochdruckschulung IPM ® ab dem 4. Quartal 2013 in die DMP-Verträge auf. Die Schulung ist somit nun auch in Hessen abrechenbar. Vorher ist die Zertifizierung von Ärztin/Arzt und MitarbeiterIn erforderlich.

 

BNK der DGK empfiehlt IPM-Schulung 

Der Bundesverband der Niedergelassenen Kardiologen (BNK) der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) empfiehlt die Modulare Bluthochdruckschulung IPM®

 

Jetzt im Buchhandel oder direkt beim Verlag erhältlich:

“Bluthochdruck – mein Lernbuch" von Prof. Dr. Roland Schmieder und Eckhard Böttcher-Bühler. Das Buch richtet sich in erster Linie an Patienten und interessierte Laien. Weitere Informationen hier.

 

Die neue Ausgabe von IPM-Aktuell ist da!

Das Dokument finden Sie hier

 

DMP

In immer mehr KV-Bereichen wird die Modulare Bluthochdruckschulung IPM® in DMP-Vertäge aufgenommen (mehr dazu hier)

 

Höhere Vergütung in Bayern

Die KVB teilte mit, dass die Vergütung der Modularen Bluthochdruckschulung IPM® von 25€ auf 50€ pro Modul verdoppelt wird.
Mehr dazu hier.

 

Leitlinien 2009 der Europäischen Gesellschaft für Hypertonie und Kardiologie

Im Journal of Hypertension, 2009:27:2121-2158. Mehr dazu hier.

 

Treffen der Selbsthilfegruppe Bluthochdruck Nürnberg

Die Termine finden Sie hier

 

Das sollten Sie wissen

Mehr dazu hier